SPD Ortsverein Bechenheim – Weihnachtsgrüße

Weihnachten 2020

Bild zum vergrößern anklicken !

Gemeinderatssitzung am 10.12.2020

Neuer Flaggenmast für die RK Vorholz und auch Fridolin ist wieder da.

Der in die Jahre gekommene alte Flaggenmast auf dem Grundstück der RK Vorholz war so marode das wir ihn aus Sicherheitsgründen im Spätsommer demontieren mussten.
Unser Kamerad Georg Stark konnte uns einen günstigen gebrauchten Aluminium Flaggenmast organisieren und brachte ihn auch kurzerhand persönlich vorbei.
Vielen Dank noch einmal im Namen des gesamten Vorstandes.

 

Kamerad Klaus Dietrich nahm sich der Aufgabe an, plante und führte die Aufstellung des neuen Flaggenmastes aus.
Rechtzeitig zum Volkstrauertag konnte dann der Flaggenmast gestellt werden.
Vielen Dank für deinen Einsatz.

 

 

Auch haben wir mit der Ortsgemeinde eine kleine Sammlung zu Gunsten der Kriegsgräberfürsorge durchgeführt. Aus bekannten Gründen durften wir keine Haussammlung durchführen und wir mussten uns eine andere Möglichkeit einfallen lassen.
So konnten bei Frau Ortsbürgermeisterin Ute Stein sowie beim RK Vorsitzenden Jürgen Michel Spenden abgegeben werden.
Wir danken allen Spendern die den Volksbund in dieser schweren Zeit unterstützt haben.

Wie im letzten Jahr  haben uns die Damen von – Café in Bechenheimer Gärten – unseren Wachhabenden – Fridolin – wieder Fachgerecht in unser Wachhäuschen in Szene gesetzt damit er in der Adventszeit bis Anfang Januar von der Bevölkerung zu besichtigen ist.

 

Alle Arbeiten wurden unter strengsten Corona Hygienebedingungen und Vorschriften durchgeführt.
Für dieses Jahr meldet sich die RK Vorholz bei Ihnen ab und wüscht Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in neue Jahr.
Bleiben sie Gesund.

Text: Jürgen Michel

Volkstrauertag 2020 – Gedenken

Aus bekanntem Grunde fand das Bechenheimer Gedenken anlässlich des Volkstrauertages dieses Jahr im kleinen Rahmen statt. Kränze der Ortsgemeinde, der Reservistenkameradschaft Vorholz und des Sozialverbandes VDK wurden am Ehrenmal in Bechenheim niedergelegt. Bechenheimer Bürger, Mitglieder des Gemeinderates, die Ortsbürgermeisterin Ute Stein und der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Jürgen Michel gedachten den Verstorbenen der Weltkriege und denen, die ihr Leben in aktuellen und Konflikten der jüngsten Jahre verloren.


Da eine Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge in diesem Jahre nicht möglich ist, sei erneut darauf hingewiesen, dass Spenden weiterhin gerne durch die Reservistenkameradschaft oder die Ortsgemeinde entgegengenommen werden. Diese können sowohl persönlich übergeben werden oder aber in den Briefkasten am Gemeindehaus eingeworfen werden. Ein Dank an alle Spender und die, die es noch werden!


Hier einige Gedanken, die Helmut Schmidt 2009 formulierte:
„Als neulich Fotos von einem neuen deutschen Soldatenfriedhof auf russischem Boden durch die Zeitungen gingen, da habe ich mich für jene deutschen Frauen gefreut, die nun endlich wissen, wo ihr Ehemann oder ihr Bruder oder ihr Vater begraben liegt. Mich durch fuhr der plötzliche Gedanke, dass viele andere Frauen es immer noch nicht wissen können. Und der nächste Gedanke, dass auch ich irgendwo liegen könnte, wenn der Krieg nur ganz unwesentlich anders verlaufen wäre. Meine Eltern würden ihr Leben lang bisweilen an mich gedacht haben, und meiner Mutter wären deshalb manch mal die Tränen gekommen. Aber sie würden nicht an einen Helden gedacht haben, der für das Vaterland gefallen ist, sondern einfach an ihren Jungen –und was aus ihm wohl geworden wäre, wenn er nur zurückgekommen wäre. Soldatenfriedhöfe sind eine mitmenschliche Notwendigkeit.“

Text:Guido Stein

Bilder:Jasper Stein

Volkstrauertag 2020

Gemeinderatssitzung am 05.11.2020

Rundbrief der Bürgermeisterin vom 16.10.2020

Mehr lesen, bitte HIER klicken!

Wildessen bei der RK Vorholz

Durch die Corona Pandemie mussten in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen der RK Vorholz abgesagt bzw. verschoben werden. So auch unser lange geplantes Wildessen das wir nun am 02.10.2020 endlich unter verschärften Corona Bedingungen abhalten konnten.

So konnte man das Vereinsheim nur unter vorhergehender Anmeldung betreten sowie die Maximale Besucherzahl von 15 Mitgliedern nicht überschritten werden. Kamerad Manfred Bechtluft und seine Frau Gaby Bechtluft verköstigten die Kameradinnen und Kameraden innerhalb und auch außerhalb ( Abholer ) des Vereinsheimes Villa. Die Kameradinnen und Kameraden der RK Vorholz können trotz Corona Auflagen auf einen Gelungenen Abend zurück blicken.

Gemeinderatssitzung am 08.10.2020

Berichte über die Gemeinderatssitzungen finden sie in der Rubrik

Gemeinderatssitzungen!

Yogis World Weingut Bauer - Kneippgarten EV Kirche Bechenheim